<image:title>Werbung</image:title>

Werbung

Hier kommt werbung

<image:title>Werbung</image:title>

Werbung

KFZ sachverständiger & KFZ servicetechniker

<image:title>Zeki Kaman</image:title>

Zeki Kaman

KFZ sachverständiger & KFZ servicetechniker

<image:title>Zeki Kaman</image:title>

Zeki Kaman

KFZ sachverständiger & KFZ servicetechniker

HNA: Schlimmes Debakel für TSG

Die Fußballer des TSG Fürstenhagen hatten sich am Dienstag für das Gruppenligaspiel beim FC Bosporus viel vorgenommen: Die spielstarken Türken aus Kassel sollten gar nicht erst zur Entfaltung kommen und Torjäger Nima Latifiahvaz an die kurze Kette gelegt werden. TSG FürstenhagenNach 90 bitteren Minuten kamen die Gäste dann aber zu der Erkenntnis, dass beides nicht geklappt hat. Denn der FCB aus Kassel fertigte den Aufsteiger mit 8:1 (3:1) ab, kombinierte und spielte vor allem nach dem Seitenwechsel nach Belieben und hatte mit dem dreifachen Torschützen Latifiahvaz den überragenden Akteur in seinen Reihen.

122Nach der höchsten Saisonpleite sah es zu Beginn der Partie noch nicht aus. Zwar gingen

die Gastgeber bereits in der dritten Minute in Führung und erhöhten in der elften Minute auf 2:0, doch die Gäste hielten munter dagegen. Stürmer Domenic Appel, der nach langer Verletzungspause erstmals wieder in der Startelf stand, war nach einer Flanke von Daniel Lauer und einem verunglückten Abwehrversuch des FCB aus sieben Metern zur Stelle und traf zum 1:2.

Doch insgesamt hatte der Aufsteiger dem Offensivwirbel der spielstarken Gastgeber nur sehr wenig entgegenzusetzen. Vielleicht wäre die Partie anders verlaufen, wenn Spielertrainer Dennis Schanze zwei Minuten vor der Halbzeit per Freistoß nicht die Latte, sondern ins Tor getroffen hätte.

So aber kassierte der Aufsteiger seine bislang höchste Niederlage in dieser Saison. Latifiahvaz erhöhte sein persönliches Torkonto um die Saisontreffer 13, 14 auf nunmehr 15. Und für die Gäste blieb die Erkenntnis, dass bis zum Saisonende noch viel wichtigere Spiele auf dem Spielplan stehen. Zum Beispiel am Samstag, wenn es im Heimspiel gegen Wattenbach geht. „Gegen die TSG sind wir zum Siegen verpflichtet“, sagt Fürstenhagens Spartenleiter Markus Volkhardt vor dem Duell gegen das Schlusslicht.

TSG Fürstenhagen: Hollstein - Klapp, Oehl, Hofmeister, Siegener - Kraft, Saur, Schanze - Lauer, Appel Siebert (46. Titan). - Tore: 1:0 Latifiahvaz (3.), 2:0 Nasseri (11.), 2:1 Appel (17.), 3:1 Yilmaz (26.), 4:1 Latifiahvaz (60.), 5:1 Del Colle (65.), 6:1 Nasseri (68./FE), 7:1 Latifiahvaz (74.), 8:1 Juricic (87.) Zurück

(*) Bild & Bericht HNA

TOP

Wir verwenden auf dieser Seite Cookies. Mit der Nutzung dieser Webseite erklärst du dich damit einverstanden.

Für weitere information Hier Klicken

Akzeptiert